Stimmungsbild Lernender Flexodrucker

Flexodrucker/in EFZ

Auf unseren hochmodernen Druckmaschinen erlernst du während drei Jahren das Handwerk des Flexodruckers.

Du bekommst Einblick in die Druckformenherstellung und die Farbmischerei. Erstellst und montierst Druckplatten und lernst das Mischen von Farben. Schritt für Schritt lernst du die Druckmaschinen einzurichten, zu bedienen, zu reinigen und zu warten. Du bedruckst unterschiedliche Materialien (Papiere, Folien und Laminate), überwachst mit geübtem Auge den Druckvorgang und kontrollierst die Qualität deiner Druckerzeugnisse. Das Resultat sind hochwertig bedruckte Etiketten, Laminate und verschiedene Folien für den Food- und NonFood-Bereich sowie die Kosmetikbranche.

Einmal pro Woche besuchst du die Berufsfachschule in Zürich. Die überbetrieblichen Kurse (ÜK) finden in Zürich, Stuttgart und Frankfurt statt.

Eine umfassende Ausbildung, welche technisches wie handwerkliches Geschick erfordert aber auch eine exakte, saubere Arbeitsweise verlangt.

Um den Beruf des Flexodruckers zu lernen ist es wichtig, dass du nicht an einer Farbenfehlsichtigkeit leidest.


Lernender Flexodrucker

Interview mit Arnold Luli
Flexodrucker im 2. Lehrjahr


Ist es dir schwer gefallen, dich für einen Lehrberuf zu entscheiden?

Ja, eigentlich schon, denn es ist eine wichtige Entscheidung, die man gut abwägen muss. Und die grosse Vielzahl an verschiedenen Berufen macht es einem nicht gerade leichter.

Warum hast du diesen Beruf gewählt?

Ich bin über einen Verwandten darauf gestossen, der ebenfalls eine Ausbildung zum Flexodrucker macht. Nach seinen Erzählungen war ich mir sicher, dass dies der richtige Beruf für mich ist.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Wenn ich in die Firma komme, begrüsse ich meine Kollegen und gehe an meine Druckmaschine. Dort räume ich auf und richte mich ein. Auf einer Liste überprüfe ich die Aufträge, die heute anstehen, und mache mich dann an die eigentliche Arbeit, das Drucken.

Welche Tätigkeiten gefallen dir am besten, welche weniger gut?

Das Bedienen der Maschine und das Mischen der Farben gefällt mir sehr gut. Aufgrund der vielen Farben ist es aber auch öfters nötig zu putzen, was ich nicht so gern mache.

Wie verbringst du deine Freizeit?

Ich bin gerne mit meinen Freunden zusammen oder schaue Filme und Serien.

Wie bringst du Schule, Arbeit im Betrieb und Hobbys unter einen Hut?

Ich denke, wenn man den Willen hat, kann man sich die Zeit einrichten. Es ist gut, dass ich montags Schule habe, so kann ich mich am Sonntag jeweils darauf vorbereiten.

Hast du schon Zukunftspläne nach der Lehre?

Ich könnte mir vorstellen, noch weiter bei Permapack zu arbeiten, da es mir hier sehr gut gefällt. Ausserdem möchte ich Weiterbildungen machen. In welche Richtung ist für mich aber noch offen, erst einmal möchte ich eine gute Lehre abschliessen.

Kontaktieren Sie uns!

Sie haben Fragen?
Wir beraten Sie gerne.

Rufen Sie uns an oder
senden Sie uns eine E-Mail!

Tel. +41 71 844 12 12

Permapack AG
Reitbahnstrasse 51
CH-9401 Rorschach